Bildschirmarbeitsplatzbrillen

 

68 Prozent der 25- bis 54-jährigen und rund 60 Prozent der über 55-jährigen Deutschen verbringen nach Angaben des Statistischen Bundesamtes jeden Tag Zeit vor dem Computerbildschirm. Dabei vergessen wir eins: Computerarbeit ist Schwerstarbeit für die Augen!

Die Augen werden dabei stark beansprucht und die Folge sind häufig trockene, gerötete und brennende Augen sowie Kopfschmerzen und Lichtempfindlichkeit. Selten ist ein Arbeitsplatz vor dem Computer optimal auf unsere Augen ausgerichtet.

Schlechte Raumbeleuchtung, Sonnenstrahlen die durchs Fenster auf dem Bildschirm fallen, Reflexionen, Spiegelungen und Flimmern auf dem Bildschirm; nur eine kleine Anzahl von vielen Störfaktoren, die Ihren Augen am Arbeitsplatz zu schaffen machen. Dabei wird oft in Dinge investiert, wie ergonomische Stühle gegen Rückenleiden oder Spezial-Mäuse gegen Gelenkschmerzen, doch ein wichtiger Punkt bleibt oft unbeachtet: die richtige Brille für den Arbeitsplatz!

 

Die richtige Brille für den Bildschirmarbeitsplatz:

In „jüngeren Jahren“ reicht häufig eine „normale“ Brille aus um eine Fehlsichtigkeit am Bildschirm auszugleichen. Mit zunehmenden Alter lässt allerdings die Akkommodationsfähigkeit - Die Einstellung der Augenlinse auf unterschiedliche Entfernungen – nach und nur eine Raumcomfortbrille oder eine Bildschirmbrille bringt den gewünschten Seherfolg und Sehcomfort.

 

Gläservergleich von Bildschirmarbeitsplatzbrillen:

 

computerbrille

 

So ein Arbeitstag am Schreibtisch ist Höchstleistung für Ihre Augen. Ein ständiger Blickwechsel vom Bildschirm, zum Kollegen, zur Tastatur, auf die Akten oder auch zur Bürotür ist hier Alltag. Ihre Augen sind nicht nur mit unterschiedlichen Entfernungen konfrontiert sondern auch mit vielen verschiedenen Kontrasten und Reflexionen. Sie müssen sich ständig neu anpassen um ein scharfes Bild zu erzeugen.

Deshalb gibt es speziell für die Arbeit am Bildschirm sogenannte Raumcomfort bzw. auch sogenannte Bildschirmbrillen, die auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt werden.

Wenn eine „normale“ Brille für den Computer nicht mehr ausreicht ist eine Raumcomfort-Brille die komfortabelste Lösung. Somit können Sie, durch unterschiedliche „Stärkenbereiche“, entspannt von ihren Schriftstücken, zur Tastatur und zum Bildschirm sehen. Um Objekte in der „Ferne“ scharf zu Sehen sind Bildschirmbrillen allerdings nicht geeignet – dafür gibt es sogenannte Gleitsichtbrillen.

Für die optimale Lösung muss allerdings zuerst die richtige Sehstärke ermittelt werden. Danach wird eine optimale Fassung sowie die komfortabelsten Gläser mit ihnen ausgesucht. Dazu zählt natürlich auch die Veredelung der Gläser wie z. B. eine Entspiegelung, um die Reflexe zu minimieren und somit ein entspanntes Sehen zu gewährleisten. Danach messen wir ihren Augenabstand, ihre Durchblickshöhe und noch einige weitere Messungen. Dadurch kann das optimale Brillenglas für sie gefertigt werden und wir, von Optik Herch, können ihnen ihre neue Brille, mit der sie entspannt sehen können, aushändigen und anpassen.

 

Wenn sie einen Arbeitsplatz mit Bildschirmtätigkeit haben wird ihr Arbeitgeber sie sicherlich bei den Kosten unterstützen. Fragen sie einfach nach!

 

Das Team von Optik Herch unterstützt und berät sie gerne bei jeglichen Fragen rund um das Thema: Brille am Arbeitsplatz!